Der Gute Morgen Frust! Ich brauche die Sonne!

 Frühjahr wo bist Du?

 

 

 

 

 

Heute morgen bin ich aufgewacht und gedacht och ne! Schon wieder so kalt. Meine Zipperlein mögen keine Kälte!

Der Januar ist doof! Soviele Rechnungen auf einmal, mein Kontostand weint.

 

So, was tun? Wie motiviere ich mich wieder und bringe meine 54 Jahre alten Knochen in Schwung!

Also zuerst mal nach innen schauen. Welcher seelische Anteil in mir braucht Zuwendung?

Und da ist sie wieder die kleine Beate, die viel Aufmerksamkeit braucht und immer gleich ängstlich wird!

Sie sagt mittlerweile sehr klar und deutlich ihre Meinung, wenn mein Verstand mal wieder irgendwelche sinnlosen Gedanken konstruiert.

Also zuerst mal eine runde Knuddeln und ganz schnell lacht sie wieder, fühlt sich geborgen und mutig motiviert.

 

Dann raus aus dem Bett, meine Hunden freuen sich und stürmen in den Garten. Denen ist wohl das Gruselwetter egal. 

Nebelig und trüb zeigt sich der Himmel, aber eigentlich ist es doch auch schön. Die Schneedecke erzeugt einen glatten Teppich und es schaut alles so rein aus.

Die Vögel sind schon eifrig dabei die Körner im Vogelhäuschen zu schnabulieren.

 

Die Bäume schlafen, ruhen sich aus und sammeln Kraft für das nächste Blühen und Gedeihen.

Das darf ich doch auch machen. Alles in Ruhe angehen, Computer einschalten, mal schaun was so los ist in der Welt.

Ich spüre eine Dankbarkeit für mein Leben! Dies habe ich mir so geschaffen!

Ich kann noch in Ruhe einen Kaffee trinken, bevor ich ins Tun komme, ich liebe meine Arbeit, lebe meine Berufung.

 

Alles ist Gut! Mein inneres Kind ist zufrieden! Ich bin glücklich!